Jede Predigt besteht aus zwei Teilen. Zuerst das Gesetz. Es überführt den Hörer und zeigt ihm: Du bist nicht so gut, wie du meinst, dass du bist. Du bist noch viel schlimmer dran, als du denkst.

Dann kommt das Evangelium. Es zeigt dem Hörer, dass es Hoffnung gibt: Es gibt einen, der ist besser als du. Viel besser als du dir vorstellen kannst.

Und so steht am Ende ein Satz:

Es ist vollbracht.

(Joh 19,30)

Im folgenden Video erklärt Tullian Tchividjian seinen Ansatz zur Predigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s