Im ersten Teil meiner Review zu Logos 6 habe ich einen Überblick über das Programm und das dahinter stehende System gegeben. Gerade weil Logos zu Beginn ein wenig überfordernd wirken kann, geht es heute mit den Grundfunktionen weiter. Das bedeutet, dass wir unten anfangen und uns später in die höheren Gefilde hocharbeiten werden.

Schritt 1: Der Homescreen

Die Oberfläche von Logos 6 bietet auf den ersten Blick ziemlich viele Eindrücke gleichzeitig. Eine ganze Menge Features erwarten dich bereits auf dem Homescreen. Es lohnt sich, das Layout einmal zu begreifen. Der Screen teilt sich in eine Seitenleiste, ein oberes Menü und einen Bereich für die Inhalte:

Screenshot 2016-06-18 16.56.46
Der Homescreen in Logos 6

Die Seitenleiste zeigt aktuelle Lesepläne, Kurse und Gebetslisten. Der Hauptbereich bietet ein täglich wechselndes Sortiment von Auszügen aus der eigenen Bibliothek und von unterschiedlichen Blogbeiträgen. Das obere Menü bietet eine Schnellauswahl der Grundfunktionen.
Am Anfang ist es sinnvoll mit Hilfe des Einstellungsmenüs oben rechts eine Auswahl zu treffen, was man eigentlich beim Start sehen möchte:

Screenshot 2016-06-18 16.57.14
Der Homescreen in Logos 6

Schritt 2: Die Bibliothek

Nach dem Homescreen können wir uns meinem Lieblingsbereich zuwenden. Die Bibliothek bietet mit einem Klick auf das Buch-Icon den Zugang zu allen eigenen Ressourcen. Hier findest du alle Bücher, die Logos für dich indiziert hat. Die Bibliothek kann nach Autoren oder Titeln durchsucht werden und mit einem Klick öffnet sich das Buch. Das ist alles recht intuitiv.

Ein kleines Beispiel: Ich suche einen Kommentar zum Markusevangelium, da ich eine Predigt zu einem Text aus Markus schreiben möchte. Also gebe ich Mark im Suchfenster der Bibliothek ein und bekomme alle Werke mit Mark im Titel angezeigt.

Screenshot 2016-06-18 17.47.32
Der Homescreen in Logos 6

Schritt 3: Dokumente, Assistenten & Werkzeuge

Kommen wir zum Hauptmenü der oberen Navigation. Bisher kennen wir die Bibliothek. Wir könnten also ohne Probleme ein Buch dem Titel oder dem Autor nach finden. Damit wir nun aber nicht jedes einzelne Buch zum Thema Markusevangelium durchblättern müssen, nehmen wir uns einige weitere Funktionen von Logos zur Hilfe.

Die fünf Assistenten

Logos 6 bietet fünf Assistenten an, die Daten aufbereiten können.

Der Textabschnitt-Assistent sammelt Informationen zu einem bestimmten Textabschnitt. Nehmen wir an, bei meinem Predigttext aus Markus handelt es sich um die Taufe Jesu (Mk 1,9-11). Lasse ich den Textabschnitt-Assistenten nach dieser Stelle suchen, bereitet er die Daten der Bibliothek wie folgt auf:

Screenshot 2016-06-18 18.23.56
Der Homescreen in Logos 6

Auf der linken Seite ist das Ergebnis der Suche im Textabschnitt-Assistenten sichtbar, rechts ein Kommentar, der automatisch zur gesuchten Stelle aufgeschlagen wird.

Der Exegese-Assistent arbeitet ähnlich, legt den Fokus jedoch auf grammatikalische Aspekte und bietet zum Beispiel eine genaue Wort-für-Wort-Analyse.

Der Assistent Biblisches Wortstudium fertigt Einzelstudien zu Worten an (überraschend…). Der Assistent bietet eine Definition, alle gebräuchlichen Lexeme und listet die Fundstellen auf. Außerdem wird die Verteilung der Worte in den Ursprachen des Alten und Neuen Testaments gezeigt, was gerade dann interessant ist, wenn mehrere Worte in der Ursprache eine im Deutschen oder Englischen einheitliche Übersetzung erfahren. Hier einmal abgebildet am Beispiel Liebe:

Screenshot 2016-06-18 18.37.06
Hebräische Ergebnisse nach einzelnen Lexemen gegliedert.
Screenshot 2016-06-18 18.37.15
Griechische Ergebnisse nach einzelnen Lexemen gegliedert.

Der Predigt-Assistent durchsucht die Bibliothek und bereitet die Daten in Hinblick auf die Predigt auf. Bei einer solchen Suche stehen einerseits Kommentare, andererseits Gliederungen und Themen im Vordergrund. Der Assistent ist damit aber weniger Wunderwerk, als man denkt. Mit anderen Worten: Natürlich gebe ich nicht einfach oben die Bibelstelle ein und unten kommt eine Predigt raus. Vielmehr schlägt der Assistent mehrere thematische Gliederungen vor und gibt dazu passende Bibelstellen an. Damit ist er eine Mischung aus Themenregister und Konkordanz.

Screenshot 2016-06-18 18.50.40
Der Homescreen in Logos 6

Bisher habe ich bei meiner eigenen Predigtvorbereitung noch nicht versucht, einer Gliederung des Assistenten ganz zu folgen. Ich werde es demnächst aber testen und darüber berichten. Hier ist der Vorschlag des Assistenten, wenn man Mk 1,9-11 unter dem Thema Die Taufe Jesu predigen kann:

Screenshot 2016-06-18 18.51.18

Abschließend findet sich der Themen-Assistent. Wie der Name vermuten lässt, werden die Ressourcen hier nicht nach Bibelstellen, sondern nach Themen aufbereitet.

Die Werkzeuge

Neben den fünf Assistenten findet sich im oberen Menü der Abschnitt Werkzeuge. Hier wartet Logos 6 mit einer noch größeren Fülle an Hilfsmitteln auf:

Screenshot 2016-06-18 19.19.32
Die Werkzeuge in Logos 6

Für heute möchte ich aus dieser Gruppe nur zwei Werkzeuge erwähnen, die gerade zu Beginn des Studiums mit Logos 6 eine große Hilfe sein können: das Faktenbuch und die Zeitleiste.

Das Faktenbuch zeigt Informationen über Personen, Orte, Gegenstände und Ereignisse an. Die Zeitleiste zeigt biblische und allgemeine geschichtliche Ereignisse in einem frei wählbaren Zeitraum. Bei beiden Werkzeugen führt ein Klick wie immer zu weiteren Ressourcen (z.B. auf dem Screenshot zur Zeitleiste: Ein Klick auf den Eintrag zur Volkszählung zeigt alle Ressourcen an, die etwas zur Volkszählung beinhalten.)

Screenshot 2016-06-18 19.31.29
Das Faktenbuch zur Zeit der Patriarchen
Screenshot 2016-06-18 19.25.24
Der Homescreen in Logos 6
Dokumente

Unter dem Punkt Dokumente finden sich alles, was du irgendwann einmal gespeichert hast. So hast du immer einen schnellen Zugriff auf Literaturlisten, Notizen, Ausschnitte und viele weitere Optionen.

Screenshot 2016-06-18 19.44.23
Gespeicherte Dokumente

Schritt 4: Die globale Suche

In der globalen Suche werden alle Funktionen von Logos 6 zusammen gefasst. Mit einem Klick auf die Lupe lässt sich Logos auf verschiedene Arten durchsuchen.

Screenshot 2016-06-18 19.46.06
Die globale Suche.

Zu diesem Tool wird es ein anderes Mal eine genauere Beschreibung geben. Für den ersten Überblick reicht es erst einmal.

Fazit

Der Überblick über die Grundfunktionen von Logos 6 zeigt, dass das Programm einiges unter der Haube hat. Die verschiedenen Werkzeuge und Assistenten erleichtern die Suche und Arbeit mit Texten enorm. Die Verlinkung der Ressourcen führt zu einem Wikipedia-Effekt: Klick um Klick dringt man tiefer in die Materie ein und entdeckt immer neue und verwandte Themen.

Hier gibt es Informationen zur Vorbestellung von Logos 6 Gold (Deutsch).

Weitere Informationen und Tutorials gibt es auf dem deutschen Logos-Blog.

Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, das mir von Faithlife freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde.

2 Kommentare zu „Review: Logos 6 [Teil 2]: Grundfunktionen & Ressourcen

  1. Logos klingt schon verlockend. Aber die meisten Funktionen, die hier aufgezählt werden, sind auch händisch mit ein wenig Mehraufwand gut machbar. Einzig die Quervernetzung der verschiedenen Literaturen spricht mich wirklich an.
    Wie sind deine Erfahrungen bisher bezüglich Bibelstudium oder Predigtvorbereitung? Erspart man sich wirklich Zeit damit?
    Und noch ein Gedanke, der mir beim Lesen deiner Rezension gekommen ist: Verliert das Denken nicht ein wenig an Tiefe, wenn alles vorgekaut wird? Oder verstehe ich das falsch?

    Ich bin mir derweil nicht sicher, wie weit Logos das Geld wirklich wert ist, wenn man Bibelstudium liebt und gern auch ein paar Arbeitshürden dafür auf sich nimmt. =)

    1. Natürlich sind viele Funktionen auch händisch zu erledigen, vorausgesetzt du hast die passenden Bücher. Ich werden demnächst einen Beitrag verfassen, in dem ich der Frage nach Bibelstudium und Predigtvorbereitung im Detail nachgehe. Also der Frage, wie mein Arbeitsablauf dabei ist. Das sollte auch die Frage nach dem vorkauen beantworten. Mir kommt es bisher nicht so vor. Wie gesagt, gibt Logos grobe Gliederungen für zB eine Predigt und eben nichts fertiges. Und bisher habe ich noch keine Gliederung 1:1 übernommen. Es ist eher hier und da eine Idee.
      Und na klar: Logos ist teuer. Für das „normale“ Studium reichen auch eine Bibel und ein, zwei gute Kommentare. Vieles, was Logos bietet, ist Luxus. Aber einige Funktionen – gerade durch die Querverweise – sind anders nicht zu erreichen. Gerade da ist Logos wahnsinnig stark.
      Am Ende muss jeder selbst entscheiden, worauf er beim Studium den Fokus legt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s